Psycho-Onkologie

Fortbildung für approbierte psychologische und ärztliche Psychotherapeuten und onkologisch tätige Ärzte

Die Betreuung von Krebserkrankten und deren Angehörigen stellt hohe Anforderungen an die fachliche und kommunikative Kompetenz und emotionale Belastbarkeit aller Berufsgruppen. Ärzte und Psychotherapeuten leisten eine Arbeit, die durch sehr unterschiedliche Anforderungen und Erfahrungen geprägt ist:

Sie sind täglich mit dem Leid ihrer Patienten konfrontiert, gleichzeitig aber sollen Sie immer der souveräne und empathische Experte sein. Um diesen Anforderungen gerecht werden zu können, ist es wichtig, sowohl aktuelle medizinische Kenntnisse als auch spezifisch psychoonkologische Interventionen einsetzen zu können.

Diese Fortbildung ist interdisziplinär konzipiert, um den Erfahrungsaustausch und die Synergien der verschiedenen Berufsgruppen bereichernd nutzbar zu machen. Durch einen Wechsel von Plenarveranstaltungen und berufsspezifischen Kleingruppen  ist es möglich geworden, das Curriculum dennoch in komprimierter Form zu gestalten.

Die Auswahl ausschließlich anerkannter Expertinnen und Experten im Team der Dozenten stellt sicher, dass der Vielfalt der Themen auf hohem Qualitätsniveau Rechnung getragen wird. Das Curriculum möchte aus der Perspektive des ganzheitlichen bio-psycho-sozialen Krankheits- und Behandlungsverständnisses einen Beitrag dazu leisten, den Bedürfnissen der psychosozialen Versorgung krebserkrankter Menschen und ihrer Familien gerecht zu werden.

■ Termine

09.12.2016 bis 21.05.2017 Fortbildung Psycho-Onkologie (4 Blöcke), anerkannt durch die DKG.
Kurs ausgebucht – Warteliste möglich – neuer Kurs in Vorbereitung. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Genauere Informationen zu den Zertifizierungen von Krebszentren und Anerkennungen von psychoonkologischen Fortbildungen finden Sie auf der Homepage der deutschen Krebsgesellschaft.

Weitere InformationenFaltblattZur Anmeldung